Montag, 22. Januar 2018

Nordrhein-Hallen- und Jugendhallenmeisterschaften U20/U18 und NRW-Winterwurfmeisterschaften

Beeindruckender erster Auftritt des LAZ Wuppertal auf Landesverbandsebene


Samstag

4 Medaillen, alle Teilnehmer unter den Top 8 und qualitativ richtig wertwolle Resultate war die stolze Bilanz des LAZ Wuppertal am ersten Tag der Nordrhein Hallenmeisterschaften, die erneut in Leverkusen stattfanden.

Jan Marcel Kezmann, Foto: Footcorner
Einen Doppelsieg gab es im Dreisprung der weiblichen Jugend U20. Jana Rokitta siegte in für sie mäßigen 11,27 m und hat im Moment Probleme ihre deutlich verbesserte Athletik in den Sprung zu transferieren. Katharina Kezmann knackte mit 11,05 m erstmalig die 11 m Marke und wurde mit Silber belohnt. Bärenstark der Auftritt ihres Bruders Jan Marcel, der die 200 m in überragenden 22,23 sec. absolvierte und Platz 2 in der Männerklasse belegte.

20 Athletinnen der Frauenklasse und der Jugend U20 lieferten sich einen über zweistündigen Wettkampf bei Dauerregen und Eiseskälte anlässlich der NRW Winterwurfmeisterschaften, die in die Nordrhein Hallenmeisterschaft integriert waren. In ihrem ersten Wettkampf der Frauenklasse wusste Lena Otto mit 38,38 m absolut zu überzeugen, musste sich nur zwei Konkurrentinnen mit internationalen Einsätzen beugen und durfte die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Sven Opitz steigerte sich im Dreisprung auf 12,32 m und wurde mit dem vierten Platz belohnt. Schwester Sonja wurde in der U 18  mit 9,62 m Achte.

Richtig überzeugten auch die 60 m Hürdensprints in der U18 von Anna Clara Sturm und Tom Ediger, die sich beide für das Finale qualifizierten und hier mit neuen Bestzeiten überzeugten. In den hochklassigen Finals, in denen sich jede Menge DM Qualifikanten tummelten, erzielte Sturm mit 9,16 sec. Platz 6 und Ediger mit 8,58 sec. Platz 7.

Anna Clara Sturm, Foto: Footcorner
Tom Ediger, Foto: Footcorner









Sonntag

Der Sonntag lief dann ruhiger an. Anni Sturm sprintete über 60 m ins Semifinale, schied da aber aus.  Jan Marcel Kezmann erreichte zwar das Finale, konnte aber wegen eines Fehlers des Wettkampfbüros nicht mehr antreten.

Sophie Bleibtreu überstand Vor- und Zwischenläufe und belegte im Finale Rang vier in 7,90 sec. Sie musste lediglich einer U 18 WM Teilnehmerin (2017 Nairobi) und der Deutschen Schülermeisterin und Rekordhalterin im Siebenkampf (beide ein Jahr älter) und einer Hürden Bundeskaderathletin den Vortritt lassen.

Das absolute Highlight dann am Schluß:

Tom Ediger wurde nicht nur Nordrheinmeister, sondern übersprang fantastische 2,01 m. 1,96 m übersprang er als einziger und hatte damit Bestleistung und den Sieg. Mit den übersprungenen 1,99 m qualifizierte er sich für die Hallen DM der älteren U20. Sich dann nochmal zu pushen und die Schallmauer von 2,00 m zu knacken ist schon besonders wertvoll.

Erfreulich, dass auch andere Wuppertaler Vereine aktiv waren. Insbesondere Samuel Stockhausen (U20 / PSV) wusste zu überzeugen. Stark waren seine 7,29 sec. über 60 m, auch wenn diese nicht für das Finale reichten. 6,24 m im Weitsprung bedeuteten Rang 8.

Helen Schnittka (U18 / BTV) erreichte im Dreisprung mit genau 10,00 m Rang 6, genau wie Schwester Pauline, die in der Frauenklasse 10,23 m sprang.

(Bericht von Corina Ediger)

Alle Ergebnisse      Bericht in der WZ     Bericht über Tom Ediger in der WZ

Montag, 15. Januar 2018

Offene NRW Senioren-Hallenmeisterschaften

Bei den Offenen NRW Senioren-Hallenmeisterschaften am 14.1.2018 in Düsseldorf gab es folgende Ergebnisse für die Wuppertaler Teilnehmer

Name                Verein     Platz AK  Bewerb  Zeit[min]

Richert, Axel       LG Wuppertal   1 M30  800 m   2:11,01 
Lehmbach, Benjamin  LG Wuppertal   3 M35  800 m   2:10,14
Nowakowski, Marc    LG Wuppertal   4 M50  800 m   2:23,61
Joswig, Andreas     LG Wuppertal   2 M50 3000 m  10:06,33
Nowakowski, Marc    LG Wuppertal   6 M50 3000 m  11:17,78

Ernst, Karin        Barmer TV      4 W60  800 m   3:04,80

Alle Ergebnisse    Bericht der LG Wuppertal mit Fotos

Sonntag, 14. Januar 2018

Regions-Meisterschaft der Jugend U18

In Düsseldorf fanden am 13.1.2018 die U 18 Hallen Meisterschaften der Region Mitte des Leichtathletikverbandes Nordrhein statt.

Teilweise große Starterfelder, mit hoher sportlicher Qualität, sorgten für ein würdiges Meisterschaftsambiente. In den 60 m Sprints waren jeweils 6 Vorläufe (über 40 Teilnehmer) erforderlich, um die Endlaufteilnehmer zu ermitteln.

Sophie Bleibtreu und Tom Ediger Regionsmeister


Sophie Bleibtreu (LAZ), nun im Jungjahrgang der U 18, setzte sich in ihrem Vorlauf unangefochten durch. Den Endlauf gewann sie in neuer Bestzeit von 7,86 sec., und setzte sich damit auf Rang 6 der Deutschen Bestenliste auf der Leichtathletikdatenbank. Zudem unterbot sie erneut die geforderte Qualifikationsnorm zur Teilnahme an den Deutschen U 20 Hallenmeisterschaften in Halle / Saale.

In diesem hochklassigen Finalfeld wurde Trainingspartnerin Anna Clara Sturm (LAZ) Vierte in 8,21 sec. (VL 8,16 sec.). Zuvor wusste sie im 60 m Hürdenfinale zu überzeugen. Ihre 9,34 sec. in den Zeitendläufen bedeuteten nicht nur Rang 5 und eine deutliche Verbesserung ihrer  Bestzeit, sondern sie unterbot auch die geforderte Qualinorm zur Teilnahme an den NRW Hallenmeisterschaften deutlich.

Mit 18 Teilnehmern war der Hochsprungwettbewerb teilnehmertechnisch stark besetzt. Tom Ediger (LAZ) knüpfte an seine bestechende Form der Vorwoche an. Nachdem er als einziger die 1,84 m übersprang, war er alleine im Wettbewerb und konnte die Sprunghöhen damit selbst festlegen. Nach leicht übersprungenen 1,89 m ließ er dann neue Besthöhe von 1,94 m auflegen, die er im drittem Versuch hoch übersprang. Damit wird Tom aktuell auf Rang drei der Datenbank geführt. Auch im 60m Hürdensprint konnte Ediger eine deutliche Steigerung verzeichnen. 8,62 sec. bedeuteten Rang drei, lediglich zwei DM Teilnehmer waren schneller.

Tim Haufe (LAZ), der noch der Schülerklasse angehört, konnte sich im 60 m Vorlauf mit 7,69 sec. für den B Endlauf qualifizieren. Diesen gewann er in 7,61 sec. und belegte insgesamt den achten Platz. Ebenfalls noch Schüler ist Lennart Lauck (LAZ), der im Hochsprungwettbewerb mit übersprungenen 1,68 m ebenfalls Achter wurde.

Auch der BTV präsentierte sich auf dieser Meisterschaft und konnte folgende Top 8 Platzierungen (beide im Dreisprung) vorweisen:
Helen Schnittka 9.80 m Platz 3
Lara Werh 9,66 m Platz 4

(Bericht von Corina Ediger)

Alle Ergebnisse     Bericht des LAZ Wuppertal mit weiteren Fotos

Montag, 8. Januar 2018

Erste Meisterschaft der LVN Region Mitte

Am 07.01.2018 fand in Düsseldorf eine sportliche Premiere statt. Erstmalig wurde eine Regionsmeisterschaft durchgeführt. Im Rahmen einer verbandlichen Umstrukturierung wurden die Kreise Niederrhein West, Düsseldorf Neuss, Essen und Bergisches Land des Leichtathletikverbandes Nordrhein (LVN) zur Region Mitte zusammengefasst. Die erste Regionsmeisterschaft war für die Altersklassen Männer und Frauen sowie die männliche und weibliche Jugend U20 ausgeschrieben.

Erfolgreich präsentierten sich die Leichtathleten des LAZ Wuppertal anlässlich ihrer Meisterschaftspremiere. Bei allen sieben Starts wurden Treppchenplätze erzielt.

Jan Marcel Kezmann (LAZ) Doppel Region-Sprintmeister 


Jan Marcel Kezmann: Startphase 200 m
Foto: Sven Opitz
Im 60 m Finale der Männer setzte sich Jan Marcek Kezmann mit starken 7,17 sec. durch. Trainingspartner Mathis Giesen wurde hier Dritter mit 7,26 sec. Einen Doppelsieg fuhren die beiden über 200 m ein. Kezmann gewann in bärenstarken 22,45 sec. vor Giesen in 22,95 sec.

Einen weiteren Doppelsieg gab es für das LAZ im Dreisprung der U 20. Jana Rokitta siegte, mit Trainingsrückstand, mit 11,48 m vor Katharina Kezmann, die 10,93 m erzielte.

Sven Opitz (U 20) sprang im Dreisprung 11,88 m und auf den Bronzerang.

Auch der Barmer TV und der PSV Wuppertal erfolgreich


10,40 m reichten Pauline Schnittka vom BTV um die Frauenklasse im Dreisprung zu gewinnen, Sandra Stuhrmann (BTV) wurde mit 9,25 m Dritte. Ebenfalls Dritte wurde Cindy Zuber (BTV) über 200 m der Frauenklasse in 28,25 sec.

Zwei Treppchenplätze errang Samuel Stockhausen vom PSV in der U 20. Platz drei gab es für seine 7,45 sec. über 60 m. 1,90 m im Hochsprung bedeuteten nicht nur neue persönliche Besthöhe, sondern auch die Regionsmeisterschaft.


Am kommenden Wochenende folgt die Regionsmeisterschaft für die männliche und weibliche Jugend U 18.

(Bericht von Corina Ediger)

Alle Ergebnisse    Zeitpläne der Meisterschaften der LVN-Region Mitte Winter 2018
Bericht in der WZ     Bericht vom LAZ Wuppertal (mit Fotos)
Bericht des PSV Wuppertal

Mittwoch, 20. Dezember 2017

WSV Leichtathleten wechseln zum LAZ Wuppertal

Die Leichtathleten des Wuppertaler Sportverein wechseln zum neu gegründeten Verein Leichtathletik Zentrum Wuppertal e.V. (LAZ Wuppertal).

Bericht in der WZ     Homepage des neuen Vereins    Grußwort von Helmut Pohl